Sie sind hier: Startseite » Europa » Frankreich

Frankreich

Juni 2014

Mont Michel
Paris

Tour de France

Paris mon amour ... Erstes Ziel meiner Reise durch Frankreich war Paris. Hatte ich schon viele Dokumentationen darüber gelesen und gesehen, wollte ich es nun auf eigene Faust erkunden. Einige Tage Zeit sollte man sich schon nehmen, will man zumindest einen kleinen Einblick in das Pariser Leben erhalten.

Natürlich kam ich nicht um die touristischen Attraktionen herum, die jeder bei einem Parisbesuch einmal gesehen haben sollten: der Eiffelturm, Notre-Dame und Sacré-Coeur, der Arc de Triomphe in der Mitte des Place Charles-de-Gaulle, der Louvre und das Centre Pompidou. Aber auch abseits der üblichen Pfade gibt es in der Metropole viel zu entdecken.

Am Place Denfert-Rochereau z.B. öffnet sich der Eingang in die Unterwelt. Hier kann man in den Katakomben eine gruselig anmutende Gebeinstätte besichtigen. Leider ist von dem insgesamt ca. 330 km langen unterirdischen Tunnelsystem nur ein kleiner Teil für die Öffentlichkeit begehbar...

Ein unverhofftes Schauer hat mich in das historische Paris zurückversetzt. In den Passages Couverts, in den mit kunstvollen Glasdächern überdachten Passagen am rechten Seine-Ufer scheint die Zeit ein wenig still zu stehen. Einfach abschalten, bummeln und einen Café au lait in einem typischen Bistro genießen.

Einfach mystisch: die Menhire von Carnac

Mont Saint-Michel

Von Paris aus ging es mit dem Wohnmobil durch den Parc Naturel Régional du Perche und den Parc Naturel Régional de Normandie-Maine zum Mont Saint-Michel. Der berühmte Klosterberg gehört zum UNESCO Kulturerbe der Menschheit.
Das 1995 gestartet Renaturierungsprojekt soll den Mont Saint-Michel zumindest einige Male im Jahr wieder zur Insel werden lassen, sodass das Spiel der Gezeiten den Berg wieder umschließt. Bei meiner Reise war dies noch nicht der Fall, der Blick auf die Bucht und das Meer waren dennoch unvergesslich.

Alignements de Carnac

Letztes Ziel der Reise waren die Menhire von Carnac, die mich auf meinen Besuch in Stonehenge im nächsten Mai einstimmen sollten. Über 2.800 dieser aufrecht stehenden Steine finden sich auf den Steinfeldern von Carnac, die auf das Jahr 4500 v. Chr. datiert werden.
Die größte Megalith-Anlage der Welt umschließt ein Gebiet von ca. 40 Hektar und ist im Sommer zur Schonung der Anlage eingezäunt. Also hatte ich nur mit einer Führung Zutritt - dennoch hatte diese uralte Kultstätte etwas Magisches.
(Tipp: Von Oktober bis März sind die Steinfelder frei begehbar. Wer eine Besichtigung auf eigene Faust unternehmen möchte, sollte in dieser Zeit reisen.)

Folgen Sie mir: Ziele in Europa

  • Frankreich

    Bericht über meine Reise mit dem Wohnmobil durch Frankreich. Von der Metropole Paris über verschiedene Nationalparks zum Mont Saint-Michel bis zu den Megalithen-Feldern von Carnac...

  • Großbritannien

    Mit dem Wohnmobil durch Großbritannien. Die erste Herausforderung war dabei natürlich der Linksverkehr. Mit dem eigenen Wagen (also dem Lenkrad eigentlich auf der falschen Seite) war es anfangs gar nicht so einfach...

  • Italien

    Wer denkt, Italien sei nur das Land der Pizza und Pasta, der sollte gleich zuhause bleiben. Auch wenn ich bei meiner Reise von Pisa bis Vendig nicht auf der Suche nach speziellen kulinarischen Highlights war...